Chilli Willi in Bochum besucht

Gestern bin ich in Bochum angekommen und musste auf dem Weg nur 10 Minuten im Stau stehen. Wir sind direkt zum Shoppen nach Essen gefahren und waren dort nicht ganz so erfolgreich. Nach dem Shoppen wollten mir die Jungs den Ruhrpott zeigen und zumindest laut den beiden soll der Imbiss vom „Chilli Willi“ eine Sehenswürdigkeit von Bochum sein, die man auf keinen Fall verpassen darf.Bei diesem kleinen Imbiss kann man richtig gut und günstig essen gehen und darf sich dabei die Schärfestufe aussuchen. SEOBÖ ist nicht ganz so hart und hat eine 6 genommen, während Cox und ich eine 10 bestellten. Es war tatsächlich ganz schön scharf, aber noch erträglich.

Der Chilli Willi steht in einer eher untypischen Gegend und wenn man nicht wüsste, dass es sich um einen so berühmten Imbiss handelt, dann würde man hier wohl vorbeilaufen. Chilli Willi in Bochum

Während wir das Essen bestellt und gegessen haben, haben aber mindestens 20 weitere Menschen gegessen, was man so auf den ersten Blick gar nicht ahnt.

SEOBÖ hat einem älteren Mann aus Versehen die bestellte Nummer 6 weggeschnappt und dennoch ging alles halb-freundlich zu^^. Zum Essen darf man sich übrigens ein kostenloses Malzbier wünschen und die Currywurst mit Pommes hat auch ziemlich wenig gekostet. Zumindest haben wir zu 3. unter 10€ bezahlt.

Hier ist nun mein Teller:

Chilli Willi Currywurst mit Pommes

Der Imbiss hat nur einen kleinen Tisch und eine kleine Bank gegenüber stehen. Dennoch konnte man hier schnell und günstig essen.

Chilli Willi der Tisch

Der Autor dieses Blogs ist: Anatoli Bauer

One Response to Chilli Willi in Bochum besucht

  1. c0x says:

    haha einfach geil 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.