Indisch essen in Minden im Maharaja Restaurant

Ich glaube es gibt nur ein indisches Restaurant in Minden und genau das haben wir Montags besucht. Montags sind nicht viele Restaurants auf und deswegen hatten wir keine große Auswahl. Dennoch heißt es nicht, dass wir nicht zum Inder wollten. In Kassel bestelle ich ab und zu indisches Essen oder gehe zum gleichnamigen Restaurant am Königsplatz. Thali indisch essen in Minden

Hier oben sieht man auch direkt meine Hauptspeise, die ich bestellt habe. Es handelt sich um ein sogenannten vegetarisches Thali. Man darf sich bei einem Thali 3 verschiedene Gerichte auf der Karte aussuchen und es werden einem kleine Portionen von den 3 Gerichten gebracht, sodass man sich sozusagen durch die Karte probieren kann.

Fangen wir aber von vorne an – als erstes bestellten wir uns als Getränke 3 Lassis (Mango, Masala und Lassi süß). Das „Masala-Lassi“ war ziemlich säuerlich und schmeckte nach Molke oder sowas in der Art. Die anderen Lassis waren extrem lecker.

Lassis beim Inder

Zusätzlich bestellten wir eine Flasche Wein für 12 € (Weißwein: Catalano – Bianco di Custoza aus Venetien). Dieser war leicht trocken und aromatisch im Abgang. Mir gefiel er auf jeden Fall :

Weißwein

Vorspeisen hatten wir hier im Restaurant nicht bestellt, weil ich vom letzten Besuch noch wusste, dass man hier die Hauptspeisen nicht mal schafft. Dennoch gibt es auch hier, wie in fast allen anderen Restaurants, einen kleinen Snack vor dem Essen und zwar bekommt man „Nan“(indisch: Brot) und 4 verschiedene Soßen, von denen 1 extrem scharf und 1 mittelscharf ist.

Nan mit Soßen

Die Soßen schmeckten alle ausgezeichnet und ich wär nicht Mr.99Percent, wenn ich nicht einen ganzen Löffel von der superscharfen davon probiert hätte. Gut, dass wir Milchgetränke zur Hand hatten und den Großbrand im Mund schnell löschen konnten.

Hier sind die beiden Hauptspeisen meiner Eltern MIT Fleisch:

Indisch essenIndisch essen mit Fleisch

Da ich selbst auch in Kassel sehr gerne vegetarisch esse und weiß, dass die Inder die Meister der vegetarischen Küche sind, habe ich hier vegetarisch bestellt. (Unter uns: Die Inder machen das Fleisch auch nicht besonders gut, weil man hier kein Lammfleisch von Ente oder Chicken unterscheiden kann. Entweder sind so viele Gewürze drauf, dass man sowieso nichts vom Fleisch schmeckt oder das Fleisch ist so mariniert, dass man es einfach nicht mehr unterscheiden kann.)

Ich empfehle wirklich jedem Fleisch-Fan zum Inder zu gehen und vegetarisch zu essen. Erst dann versteht man nämlich, dass man auch ohne das Zeug auskommen kann und dennoch sehr sehr lecker essen kann.

Zu den ganzen Gerichten gab es auch noch Reis und Brot:

Reis beim Inder

Einen Besuch in diesem Restaurant kann ich wirklich nur empfehlen und für den Abend haben wir zu dritt plus Weinflasche ca. 80€ bezahlt (incl. Trinkgeld).

Der Autor dieses Blogs ist: Anatoli Bauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.