Abnehmen und trotzdem Alkohol trinken?

Zugegeben ist das ein Thema, was mich wirklich schon lange beschäftigt. Ich bin aktuell noch Student und jeder, der Spaß im Leben hat weiß was das bedeutet :D. Wenn ich am Wochenende mit meinen Jungs losziehe, dann wird nicht nur Bier und Wein getrunken sondern auch Cocktails mit viel Wodka, Rum und was weiß ich was. Ich trinke aber im Gegenteil zu vielen anderen nicht jeden Abend ein Glas Wein oder Bier sondern wenn, dann nur 1 oder 2 Mal pro Woche (dann aber richtig =D). In diesem Artikel soll es aber nicht unbedingt um mich und meine Gewohnheiten gehen, sondern um die Auswirkungen von Alkohol auf den Abnehmprozess und ich liste hier einmal einige Tipps auf, die ich im Internet und in einigen Büchern recherchiert habe auf.

  1. Rotwein ist das beste alkoholische Getränk
    Als allererstes kann man sagen, dass Wein so ziemlich das einzige alkoholische Getränk ist, welches während einer Diät oder auch sonst erlaubt ist und sich sogar positiv auf die Gesundheit auswirken kann, solange es bei einem oder zwei Gläsern pro Abend bleibt. Die zahlreichen Antioxidantien im Rotwein nimmt der Körper sehr gerne auf und man sollte vor allem während einer Diät „trocknen“ Rotwein bevorzugen. Rotwein, weil hier deutlich mehr Antioxidatien vorhanden sind als im Weißwein und trocken, weil hier am wenigsten Zucker enthalten ist.
  2. Keine Kohlenhydrate mit Alkohol
    Wenn etwas direkt in die Fettzellen geht, dann sind das die Kohlenhydrate im Zusammenhang mit Alkohol. Aus diesem Grund sollte man vor einem „Alkohol-Abend“ am besten vorher nur Proteine und Gemüse zu sich nehmen. Fett ist auch erlaubt aber davon lieber nicht zu viel. Alkohol enthält extrem viele „leere Kalorien“ ohne Nährstoffe und sollte man zusätzlich noch Kohlenhydrate im Magen haben, dann werden diese direkt in die Fettzellen verfrachtet, weil der Körper durch die Alkohol-Kalorien gesättigt ist.
  3. Fressattacken nach dem Trinken vermeiden
    Viele meiner Freunde wollen nach einem Abend mit viel Alkohol direkt etwas essen und kaufen sich nach der Disko dann zum Beispiel einen Döner oder essen zu Hause irgendwas ungesundes. Diese Mahlzeiten gehen fast zu 100% in die Fettzellen, weil der Körper komplett von den Kalorien aus dem Alkohol gesättigt ist. Entweder sollte man deswegen gar nichts essen und am besten nur schlafen gehen oder WENN, dann auf keinen Fall Kohlenhydrate.
  4. Keine zuckerhaltigen Getränke
    Im Zusammenhang mit Alkohol wird oft sehr gerne Cola, Fanta oder andere zuckerhaltige Getränke getrunken. In Cocktails werden oft auch Unmengen von Zucker hineingetan und Zucker ist ja bekanntlich auch Kohlenhydrat in schlimmster Form und das setzt sich sofort in den Fettzellen ab.
    Mein Tipp:
    Wenn du Alkohol wie zum Beispiel Whiskey mit Cola nachtrinken willst, dann nimm lieber etwas essbares wie ein Stück Wurst oder andere gesunde Snacks, um den anhaltenden Geschmack loszuwerden.
    Bei Cocktails kannst du den Barkeeper einfach bitten bei deinem Cocktail den zusätzlichen Zucker wegzulassen oder einfach ein Mix aus Zitrusfruchtsaft und dem entsprechenden Alkohol deines Cocktails zu machen. Zitrusfrüchte enthalten viel Vitamin C und du sparst dir wieder den zusätzlichen Zucker.
  5. Grundumsatz vor und nach dem Trinken steigern
    Die zusätzliche Energie, die du über den Alkohol bekommst kannst du bereits vor dem Trinken abarbeiten, indem du zum Beispiel Sport machst oder andere Möglichkeiten nutzt wie zum Beispiel eine kalte Dusche. Auch am Morgen danach kannst du etwas tun, um deinen Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Natürlich solltest du mit einem Kater keine Höchstleistungen im Fitnessstudio vollbringen aber etwas schwitzen beschleunigt den Kreislauf und bringt dich schneller ins alte Gleichgewicht zurück. Außerdem musst du am Morgen danach die zusätzlich aufgenommenen Kalorien wieder abbauen.
  6. 1 – 2 mal die Woche sollte NOCH ok sein
    Während meiner Eiweiß-Diät habe ich wie gesagt 1 bis 2 mal die Woche gefeiert und habe dennoch sehr gute Ergebnisse beim Abnehmen erzielt. Auf keinen Fall sollte man mehr als 2 mal die Woche mehr als 2 Gläser Rotwein pro Abend trinken, weil das Abnehmen dann keinen Sinn mehr hat.

Der Autor dieses Blogs ist: Anatoli Bauer

One Response to Abnehmen und trotzdem Alkohol trinken?

  1. Tammy says:

    Hi!

    Cool auch mal einen mutmachenden Artikel zum Thema zu lesen 😀 Auch ich bin Studentin und gehe am Wochenende gerne mal mit Freunden los. Das dabei auch mal einer über den Durst geht ist praktisch standard. Ich trainiere dreimal die Woche und ernähre mich sehr gesund und ebenfalls low carb. Das Thema Alkohol am Wochenende beschäftigt mich aber doch sehr, weil eigentlich 99% der Artikel im Internet sagen, dass mehr als 1-2 Bier am ABend alles zunichte machen werden 🙁 Ich habe bisher zwar „erst“ fünf kilo in drei Monaten abgenommen, aber ich führe das auch auf meine gemäßigte Art Diät zu halten zurück. Meinst du ich kann auf Dauer auch mit meinem „Laster“ abnehmen? Denn wenn cih ehrlich bin ich würde so ungerne darauf verzichten mit den Mädels was zu trinken es macht einfach so Spaß und es relaxed mich von den stressigen Wochen (was ich unter der Woche über Sport mache) . Wie kann man trotzdem super Ergebnisse erzielen?

    Liebste Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.