Braucht man Proteinpulver zum Abnehmen?

Die Antwort lautet ganz klar: NEIN  – zugegeben war ich selbst gerade kurz davor mir so ein Proteinpulver für Eiweißshakes online zu bestellen, weil ich mir mehrere Videos von Bodybuildern auf YouTube angesehen hatte, in denen es hieß, dass der Mensch nie im Leben so viel Eiweiß über die normale Nahrung aufnehmen kann, dass es „reicht“. Daraufhin habe ich in Google nach Vergleichen von verschiedenen Eiweiß-Pulvern gesucht und bin zufällig auf den Test von Stiftung Warentest gestoßen.

In diesem Test gibt es ein ganz klares Ergebnis und einen Ratschlag an alle, die sich so ein Proteinpulver kaufen wollen: Kein „normaler“ Mensch oder Sportler benötigt zusätzlich zu seiner Nahrung Protein in Form von Pulver, weil wir bereits über die normale und ausgewogene Ernährung genug Eiweiße aufnehmen. Und wenn die Leute von Stiftung Warentest das sagen, dann glaub ich das aufs Wort.

Ein normaler Mensch nimmt genug Eiweiß durch die Nahrung auf

Um mich nochmal abzusichern habe ich in den Diät-Büchern, nach denen ich meine aktuelle Eiweiß-Diät durchführe nachgeschaut, wieviel Protein pro Mahlzeit empfohlen wird.

Zum Frühstück werden 30 bis 40 Gramm und zum Mittag- und Abendessen jeweils 20 Gramm Eiweiß empfohlen. Dabei sollte man wissen, dass zum Beispiel 100 Gramm Putenbrust bereits zu 21% aus Eiweiß bestehen (also 21Gramm). 100 Gramm Kefir enthalten 3,7 Gramm Eiweiß und die gesamte Packung hat 500Gramm Inhalt.

Wenn ich also eine Packung davon trinke und das tue ich 1 mal täglich, dann bekomme ich schon 18,5 Gramm Eiweiß und erreiche bereits damit die benötigte Eiweiß-Menge, um abzunehmen.

Das Eiweiß-Pulver für den Muskelaufbau nehmen?

Selbst wenn ich jetzt Muskeln aufbauen würde und die 3-fache Menge an Eiweiß aufnehmen wollen würde, dann würden zum Beispiel zum Frühstück bereits 300 Gramm Putenbrust ausreichen, um mehr als 60 Gramm Eiweiß aufzunehmen. Über die normale Ernährung bekommt der Körper also bereits mehr als genug Eiweiß und niemand auf dieser Welt benötigt Proteinpulver aus dem Chemielabor 😉

Kalinka Kefir

 

Der Autor dieses Blogs ist: Anatoli Bauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.