Fisch als Fatburner schlechthin – abnehmen

Dass Fisch unglaublich gesund ist wissen wohl die meisten von uns und auch von den Omega-3 Fettsäuren sollten die meisten schon etwas gehört haben. Fisch und die darin enthaltenen Stoffe sind aber nicht nur gesund sondern auch noch sehr hilfreich beim Abnehmen und speziell bei der Eiweiß-Diät ohne Kohlenhydrate, die ich gerade durchziehe. In diesem Artikel beschreibe ich die positiven Eigenschaften fürs Abnehmen durch Fisch-Essen.

  1. Fisch besteht in der Regel aus hochwertigem und leichtverdaulichem Eiweiß, das dem Körper wertvolle Aminosäuren liefert. Aminosäuren sind die kleinsten Eiweißbausteine und können am allerbesten verdaut werden. Da man während des Abnehmens hochwertiges Eiweiß zum Prozess der Körperfett-Verwertung benötigt ist Fisch also sehr willkommen.
  2. Fisch liefert außerdem Jod (falls es sich um Seefisch handelt – Sußwasserfische enthalten hingegen wenig Jod). Jod ist extrem wichtig für die Schilddrüse, die für viele Hormone und Prozesse im Körper verantwortlich ist. Sollte man zu wenig Jod im Körper haben, dann kann es zu einer Schilddrüsenunterfunktion kommen und man kann dabei zunehmen, weil der Stoffwechsel durcheinander kommt.
  3. Fisch enthält in der Regel wichtige Omega-3 Fettsäuren, die eine übermäßige Insulinproduktion im Körper verhindern können. Außerdem können Omega-3 Fettsäuren auch den Cholesterinspiegel senken.

Dennoch sollte man während des Abnehmens eher auf möglichst fettarme Fische zurückgreifen, weil das Fischfett im eigenen Körper ja auch erstmal verbrannt werden muss, bevor der Körper wieder anfängt eigenes Körperfett zu verwerten.

Ich esse so gut wie jeden 2. Tag Fisch und dabei muss dieser nicht unbedingt immer frisch sein. Natürlich kaufe ich oft auch frische Scholle oder Doraden im Real bei mir um die Ecke. Ich habe aber auch immer mindestens 3 Fischsorten im Tiefkühlfach bei mir liegen. Zusammen mit ein bisschen Tiefkühlgemüse lässt sich dieser Fisch sehr einfach und schnell zubereiten. Die Speisen sind dann extrem lecker und man nimmt auch noch ab.

Meine Lieblingsfischarten zum Abnehmen: Scholle, Kabeljau, Seelachs, Viktoria-Seebarsch, Sprotten, natürlich Thunfisch usw. …

Noch ein Tipp:

Der menschliche Körper kann nicht so viel Eiweiß auf einmal aufnehmen, wie in einem Fisch vorhanden ist. Deswegen gehört zu jedem Fischrezept eine Zitrone oder Orange (oder irgendwas anderes mit Vitamin C), weil das darin enthaltene Vitamin C dabei benötigt wird die Eiweiße zu verwerten.

Der Autor dieses Blogs ist: Anatoli Bauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.