Linseneintopf zum Abnehmen selber machen

Es gibt kaum eine gesündere Speise als den Linseneintopf, vor allem wenn man diesen selber macht und dabei auf die ungesungen bzw. fettmachenden Zutaten verzichtet. In diesem Artikel veröffentliche ich mein Rezept für ein Linseneintopf bei einer Diät. Linsen gehören nämlich zu den Hülsenfrüchten und enthalten zahlreiche Ballaststoffe. Dabei spielt es fast keine Rolle welche Linsen man für seinen Eintopf nimmt  – die MIT Schale haben fast genau so viele Ballaststoffe wie die OHNE. Ich kaufe mir immer die gelben oder die roten Linsen ohne Schale, weil sie mir am besten schmecken.

Das Rezept des Linseneintopfes bei einer Diät

Ein klassischer Linseneintopf beinhaltet folgende Zutaten, die man während einer Diät lieber nicht essen sollte, weil sie viele Kalorien oder Stärke enthalten:

  • Bauchspeck vom Schwein
  •  Kartoffeln
  • Würstchen (Frankfurter oder Wiener)

Diese Zutaten kann man problemlos ersetzen oder komplett weglassen. Die Linsen an sich haben nämlich bereits genug Eiweiß und Kohlenhydrate, sodass man keine Proteinquelle in dem Gericht benötigt. Die Kartoffeln sollte man auf jeden Fall weglassen, weil sie für eine Diät zu viel Stärke enthalten. Die Würstchen kann man aber durch gesündere Varianten und besonders für den Geschmack des Gerichts ersetzen.

Ersatz für die Würstchen und den Speck:

  • meine erste Wahl (Garnelen – am leckersten, wenn sie gebraten werden und zusätzlich gereicht werden)
  • Putenbrust in Würfel geschnitten
  • Kochschinken in Würfel geschnitten

Natürlich gibt es noch weitere Varianten, die sich jeder für sich selbst aussuchen soll.

Nun das Rezept:

Zutaten:

  • 250Gramm Linsen
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 Zwiebel
  • Salz und Pfeffer
  • Putenbrust in Würfel geschnitten
  • 1 Möhre
  • Lorbeerblätter
  • Brühe
  • Thymian
  • Majoran
  • Essig

Zu Beginn die 250 Gramm Linsen in 750 Gramm Brüher oder Wasser + Lorbeerblätter + Gewürze köcheln lassen. Nach ca. 10 Minuten gibt man die klein gewürfelte Zwiebel und Möhre hinzu. Das Ganze nochmal 20 Minuten köcheln lassen und ca. 5 Minuten vor Schluss die gewürfelte Putenbrust hinzugeben. Schließlich noch das Suppengrün drüber streuen und fertig!

Kalorien

So ein Linseneintopf hat bereits in der klassischen Version gerade mal 90 Kalorien pro 100 Gramm, was sehr wenig ist. Man kann davon ein halbes Kilo essen und nimmt dadurch nur 450 Kalorien pro Mahlzeit auf. Unsere Version beinhaltet aber keine Kartoffeln und keinen Speck mit Würstchen, was bedeutet, dass hier noch weniger Kalorien drin sind und man sich wirklich endlos satt essen darf,  ohne zuzunehmen bzw. und sogar dabei Gewicht zu verlieren.

Guten Appetit!

P.S. = Das Foto ist übrigens von der klassischen Variante 😉

Lineneintopf klassisch

Der Autor dieses Blogs ist: Anatoli Bauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.