Verbrennt der Körper erst nach 30 Min. Sport Fett?

Wie schon im letzten Artikel erwähnt, möchte ich mich nun dem Thema „Sport“ widmen, welches beim Abnehmen nicht fehlen darf und die Gründe dafür nenne ich nochmal in einem weiteren Artikel.

Hier soll nun die Frage beantwortet werden, ob es stimmt, dass der menschliche Körper erst nach 20 bzw. 30 Minuten Sport Fett verbrennt, weil es so oft berichtet wird und es viele Menschen so kennen. Ich erinnere mich selbst an ein Gespräch, das ich mit einem Freund und einer Freundin in einem Cafe geführt habe und ich war damals der Meinung, dass der menschliche Körper direkt Energie und Fett ab der ersten Sekunde beim Sport verbrennt. Meine beiden Gesprächspartner waren jedoch der Meinung, dass der menschliche Körper ganz genau nach 30 Minuten Sport anfängt Fett zu verbrennen und sollte man zum Beispiel nur 20 Minuten Sport machen, dann würde es angeblich nichts bringen, weil ja kein Fett verbrannt wurde. Damals waren es zwei gegen einen und ich hatte nachgegeben. 

Jetzt, da ich mich zu diesem Thema selbst informiere, weil es mich persönlich interessiert und ich außerdem gerade auch eine Artikel-Serie zum Thema „Abnehmen“ in meinem Blog poste, finde ich also heraus, dass die beiden UNRECHT hatten.

Der menschliche Körper verbrennt IMMER fett

Zuerst muss gesagt werden, dass der menschliche Körper ständig Fett verbrennt. Die Frage ist nur wieviel er davon verbrennt und was dazu führt, dass mehr Fett als sonst verbrannt wird. An dieser Stelle weise ich nochmal auf den Artikel von Dr. Moosbacher im Ärztemagazin hin. Laut dem Experten ist es komplett egal, was oder wie man etwas macht, um abzunehmen – am Ende nimmt man nur dann ab, wenn der Energieverbrauch des Körpers höher ist als die Energiezufuhr (durch Nahrung).

Außerdem stimmt es zwar, dass der Körper bei sportlichen Tätigkeiten Fett verbrennt, die dabei verbrauchte Menge ist jedoch so gering, dass sie kaum eine Rolle spielt. Viel mehr spielt es eine Rolle wie viel Energie bzw. Kalorien man beim Training verbraucht, denn wie gesagt: es zählt am Ende das Defizit des Kalorienhaushalts im Körper.

Wer also täglich nur 10 oder 20 Minuten Sport macht oder auch nur 2 mal pro Woche, der sorgt damit in allererster Linie für einen höheren Verbrauch an Kalorien und damit zu einem größeren Defizit (falls man weniger an Kalorien gegessen hat als verbraucht wurden).

Nachbrenneffekt beim Muskeltraining

Wie ich außerdem bereits im letzten Artikel beschrieben habe, verbrennt der Körper noch nachträglich nach dem Muskeltraining Fett, egal wie lange man trainiert hat. Es kommt wie gesagt nur auf die Anzahl der verbrauchten Kalorien an und in 10 Min kann man unter Umständen wirklich mehr Energie verbrennen als in 20. Es kommt dabei vor allem auf die Intensität des Trainings an.

 

Der Autor dieses Blogs ist: Anatoli Bauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.