Warum nehme ich zu obwohl ich Diät mache?

Wenn man so eine Eiweiß-Diät macht wie ich und dabei auf Kohlenhydrate verzichtet, dann ist damit noch nicht alles getan. Man kann selbst während der Diät vieles falsch machen und dann kann es passieren, dass man kein Gewicht abnimmt oder sogar zunimmt. Die häufigsten Fehler und Missverständnisse fasse ich in diesem Artikel zusammen und dabei sollte man bedenken, dass die ersten drei Punkte in 90% aller Fälle dafür verantwortlich sind, dass die Diät nicht greift. Dennoch sollte man zu Ende lesen, weil man ja auch von einem der anderen Punkte betroffen sein kann.

Häufigste Fehler und Missverständnisse während einer Slow-Carb Diät

  1. Fehler Nummer 1: Sie lassen das Frühstück aus oder essen zu spät nach dem Aufstehen
    Auch während einer Diät ist das Frühstück die wichtigste Mahlzeit und idealerweise sollte man innerhalb der ersten Stunde oder besser noch während der ersten 30 Minuten nach dem Aufstehen frühstücken. Erst nach der ersten Einnahme von Eiweiß fängt der Körper wieder an Fett zu verbrennen und wenn man das Frühstück auslässt und erst um 14 Uhr zu Mittag das erste Mal isst, dann hat der Körper den halben Tag kein Fett verbrannt.
    Wenn man morgens keine Lust hat zu essen, dann kann man auch problemlos einen Eiweiß-Shake trinken. Dieser lässt sich im Handumdrehen zubereiten und enthält genug Eiweiß, um die Fettverbrennung in Schwung zu bringen.
    Wer außerdem sein Frühstück auslässt, der isst gern abends zu viel und das führt dazu, dass man die gegessenen Kalorien vor dem Schlaf nicht vollständig verbraucht hat und der Körper diese speichert.
  2. Fehler Nummer 2: Zu wenig Eiweiß
    Pro Mahlzeit sollte man mindestens 20 Gramm Proteine zu sich nehmen und zum Frühstück dürfen es sogar 40% der Kalorien sein, die man zu sich nimmt. Der Körper benötigt nun mal Proteine, um Fett zu verbrennen und sobald die Speicher leer sind geht da gar nichts mehr. Natürlich gibt es auch Leute, die keine Eier zum Frühstück essen wollen aber es gibt selbstverständlich auch Alternativen. Essen Sie zum Frühstück entweder
    2 bis 3 gekochte Eier
    – Putenbrust/ Kochschinken / Hüttenkäse – mit Eiweißbrot
    oder
    – einen Proteinshake mit 30 Gramm Protein
    Ein weiterer Fehler, der mit zu wenig Eiweiß verbunden ist, dass viele auch versuchen während der Diät weniger zu essen. Das führt aber dazu, dass man zwischen den Mahlzeiten Hunger bekommt oder sich den ganzen Tag schlapp fühlt. Der Kreislauf und der Grundumsatz an Kalorien geht somit zurück und man nimmt kein bisschen mehr ab. Deswegen sollte man sich IMMER satt essen und den Hunger vor allem mit Hülsenfrüchten und weniger mit Gemüse stillen. Gemüse sollte zwar auch verzehrt werden aber es füllt eher den Magen und hat sehr wenig Kalorien.
  3. Fehler Nummer 3: Zu wenig Wasser
    Damit die Leber wirklich optimal Fett abbauen kann, muss man viel Wasser trinken. Jeden Tag sollte man mindestens 2 bis 3 Liter trinken und wenn der Körper nicht genug Wasser hat, dann wird auch kein Fett abgebaut. Ein wichtiger Indikator für zu wenig Wasser sind Kopfschmerzen.
  4. Fehler Numer 4: Wiegen zum falschen Zeitpunkt
    Wenn ich mich morgens nach dem Aufstehen wiege, dann wiege ich mindestens 2 Kilo weniger als nach dem Mittagessen, weil ich in der Zwischenzeit mehrere Liter Wasser trinke und 2 Mahlzeiten hinter mir habe. Frauen haben es noch schwerer, weil sie vor der Menstruation mehr Wasser einlagern. In den 10 Tagen vor der Menstruation können sich Frauen deshalb gar nicht wiegen, weil sie verfälschte Ergebnisse sehen würden. Man muss die Diät einfach weiter machen und nach der Periode nochmal auf die Wage.
    Ich wiege mich übrigens immer früh am Morgen nach dem Aufstehen und vergleiche dann das Gewicht.
  5. Fehler Nummer 5: Zu viele falsche Lebensmittel
    Selbst während einer Diät gibt es Lebensmittel, die zwar erlaubt sind und gut für die Diät an sich sind, wenn man von diesen aber zu viel isst, dann gerät der Fettabbau ins Stocken. Zu diesen Lebensmitteln zählen:
    – Nüsse
    – Kichererbsen
    – Hummus
    Vor allem bei Nüssen kann ich zum Beispiel nicht aufhören zu essen, weil sie so lecker und knackig schmecken. 100 Gramm Mandeln enthalten aber 570 Kalorien und das merkt man auf den ersten Blick gar nicht. (Im Vergleich dazu hat ein Whopper bei Burger King 678 Kalorien)
    Noch schlimmer ist es natürlich, wenn man zwischendurch nur „ein Paar“ Chips knabbert, weil man damit niemals aufhören kann. Am besten ist es solche Lebensmittel gar nicht im Haushalt zu haben.

Das waren nun nur einige Beispiele, die eine Diät neutralisieren können. Weitere Beispiele liste ich in separaten Artikel auf und verlinke sie anschließend hier.

Der Autor dieses Blogs ist: Anatoli Bauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.