Heißes oder kaltes Wetter – was mag ich lieber?

Diese Woche gibt es auf Webmasterfriday.de wieder ein interessantes Thema zu diskutieren und zwar geht es nun in diesem Artikel darum ob ich eher heißes bzw. warmes oder eher kühles oder kaltes Wetter mag. Ich muss zuerst sagen, dass ich eigentlich sowohl warmes als auch kaltes Wetter mag und ich könnte mir sogar vorstellen in naher Zukunft in ein südlicheres und warmes Land wie Bulgarien oder Kroatien auszuwandern.

Die Überlegung hatte ich schon allein wegen der Steuerersparnis gemacht, denn in Bulgarien gibt es eine Einkommenssteuer-Flatrate. Das heißt jeder EU-Bürger, der sein Gewerbe in Bulgarien registriert und offiziell auch länger als 6 Monate in Bulgarien wohnt, zahlt dort nur 10% Einkommenssteuer. Naja eigentlich gehört dieses Thema aber in einen anderen Artikel.

Bei sibirischer Kälte fühle ich mich am wohlsten

Ich weiß nicht warum das so ist aber mein Körper scheint wirklich eher für die kälteren Temperaturen gemacht zu sein. Wenn andere schon frieren und sich einen Pullover anziehen, sitze ich noch im T-shirt und finde es oft genau richtig von der Temperatur her. Wenn wir zum Beispiel früher im Winter in der Schule alle zusammen in der Raucherecke standen und rauchten, dann haben alle immer total gefroren und wollten schnell wieder rein, während mir die Kälte draußen nichts ausmachte.

Auf der anderen Seite fange ich bei eher wärmeren Temperaturen immer als allererster an zu schwitzen, weil mir zu heiß ist. Warme Temperaturen am Strand oder in der Wohnung, die andere als wirklich angenehm empfinden, empfinde ich selbst oft als viel zu heiß.

Aus diesem Grund finde ich aktuell die großen Temperaturschwankungen in diesem Sommer ganz gut, denn ein Paar heiße Tage sind zwar gut aber noch besser kann man sie genießen, wenn dazwischen ein Paar Tage kommen, an denen man sich von der Hitze erholen kann;)

 

Der Autor dieses Blogs ist: Anatoli Bauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.