Scholle – einer meiner Lieblings-Meeresfische und gerade ist Saison!

Mit meinen Eltern und meinem Bruder fahre ich schon seit Jahren immer wieder gerne an die Nordsee. Mehrmals im Jahr mieten wir uns irgendwo an der Küste eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus und verbringen dort gemeinsam einfach nur eine schöne Zeit. Jedes mal, wenn wir da sind gehört Fisch auf den Tisch, denn nur hier bekommt man wohl den frischesten Fisch Deutschlands.

In der Fischereigenosschenschaft in Neuharlingersiel gibt es so gut wie immer den frisch gefangenen Fisch, der natürlich vor Ort gefangen wird. Scholle und Seezunge sind die beiden Fischarten, die hier massenweise gefangen und deutschlandweit weiterverkauft werden. 

Die Saison der Scholle beginnt im Mai

Oft wird ja auch von der berühmten Maischolle gesprochen, über die ich übrigens schon einmal nach einem Besuch in Hamburg berichtet hatte. Die Saison der frischen Schollen geht in der Regel von Mai bis August. In dieser Zeit bekommt man so gut wie in jeder Stadt in Deutschland frische Scholle an der Theke. Wenn man sich tiefgekühlte Schollen kauft, dann handelt es sich natürlich um Schollen aus der vergangenen Saison des Vorjahres.

In Kassel bekommt man die Schollen am besten im Real am Wesertor. Zumindest kaufe ich hier immer meinen frischen Fisch. Vorgestern habe ich mir hier mal wieder 2 ganze und frische Schollen an der Theke gekauft und folgendes draus gemacht:

http://99percentoflife.com/2012/05/mai-scholle-im-restaurant-zum-alten-lotsenhaus-in-hamburg-gegessen/

 

Trüffelöl aus Kroatien geschenkt bekommen

Die Scholle brate ich einfach mit einem kleinen Spritzer Trüffel-Olivenöl von beiden Seiten an, sodass die Haut knusprig wird und das Fleisch innen gar wird. Das Trüffelöl hat mir meine Ex-Freundin aus Kroatien mitgebracht und zum Geburtstag geschenkt. Kroatien produziert hervorragendes Olivenöl und seit einiger Zeit gibt es in diesem Land auch eigene Trüffel. Beim dem Trüffelöl handelt es sich um sehr gutes Olivenöl, in dem einfach ein Paar Trüffelstückchen schwimmen.

Trüffelöl aus Kroatien

 

Die Stückchen sind zwar klein aber das Aroma wird so stark weitergegeben, dass meine ganze Küche direkt nach Trüffel riecht, wenn ich nur einen Spritzer in die Pfanne gebe. Das Öl ist wirklich ein Traum und die Gerichte bekommen immer einen leichten Trüffelgeschmack. Ich muss meine Ex-Freundin wohl wieder nach Kroatien schicken, damit sie mir mehr davon mitbringt.

Der Autor dieses Blogs ist: Anatoli Bauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.