VitaSol-Therme mit Dampfsauna in Bad Salzuflen – meine Erfahrungen

Letzten Dienstag war ich mit Costa mal wieder in der VitaSol-Therme in Bad Salzuflen. Costa war dort zum ersten Mal aber ich war da schon öfters. In die VitaSol Therme gehe ich am allerliebsten spät abends oder früh morgens, weil man zu diesen Zeiten ungestört seine Bahnen schwimmen kann. Nachdem man das getan hat, kann man in den verschiedensten Becken nochmal sehr gut relaxen und entspannen. Besonders die Dampfsauna hat es mir persönlich angetan. Ich bin ein begeisterter Sauna-Fan und ich gehe gerne in die Sauna. Öfter mieten wir uns mit der ganzen Familie auch ein Ferienhaus mit Sauna an der Nordsee und genießen dort ebenfalls das „Schwitzen“.

Die einzelnen Becken draußen zum Schwimmen

Vitasol Bild von draußen

 

Draußen kann man im Vitasol sehr gut Bahnen schwimmen und seine Ausdauer trainieren. Schwimmen ist auf jeden Fall eine ziemlich gute Alternative zum Joggen und ich persönlich könnte wirklich stundenlang schwimmen. Finde ich sogar angenehmer als zu joggen. Leider sind die Bahnen vor allem im Sommer oft schon überfüllt und man muss jedes mal im Zick-Zack schwimmen. Wenn man jedoch früh morgens oder spät abends kommt, dann kann man hier auf jeden Fall genug Platz zum Schwimmen bekommen.

Ein weiterer Vorteil von Vitasol ist nämlich die Tatsache, dass viele Gäste nur für 2 oder 3 Stunden kommen und bezahlen. In einem normalen Sommerbad ist es üblich, dass man 2€ Eintritt bezahlt und danach den ganzen Tag bleibt. So kommt es natürlich auch schnell zur Überfüllung. Für 2 Stunden haben wir im Vitasol übrigens 11€ bezahlt.

Die Becken drinnen zum Entspannen und Relaxen

Vitasol drinnen

 

 

Drinnen findet man dann viele verschiedene Becken zum Entspannen vor. Das erste Becken hier unten auf dem Foto enthält sehr viel Salz, sodass man dadurch quasi auf dem Wasser schweben kann. Wenn man sich ins Wasser legt, dann bleibt der Körper trotzdem oben und sinkt nicht. Wenn man die Ohren außerdem ins Wasser taucht, dann könnt man Piano-Musik 🙂

Weiter hinten sind 2 gegenüber liegende Becken. Das eine hat eine Temperatur von nur 20 Grad und das andere ist ziemlich warm. Wenn man zuerst in das super-kalte Becken geht und danach direkt in das Warme, dann wird der Kreislauf trainiert und es fühlt sich ziemlich gut an.

Links davon befindet sich eine sogenannte Regenwolke, die ca. 1 Minute lang Wasser speichert und es dann auf einmal runterregnen lässt. Wenn man sich drunter stellt, dann bekommt man eine ziemlich angenehme Massage.

Ganz hinten rechts unter dem Balkon befindet sich auch die Dampfsauna, in der man wirklich mindestens 20 Minuten lang sitzen und sich ausschwitzen kann 😉

Der Autor dieses Blogs ist: Anatoli Bauer

One Response to VitaSol-Therme mit Dampfsauna in Bad Salzuflen – meine Erfahrungen

  1. Dagobert says:

    Sieht echt total schön aus! Will schon lange mal vorbei schauen aber schaffe es nie.
    Hab viel gutes gehört und fest geplant anfang das Jahres mal vorbei zu schauen!

    Gruß, Bert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.