8 Stunden Schlaf für den perfekten Muskelaufbau :)

Ich habe ja vor kurzem erst darüber berichtet, dass ich nun regelmäßig ins Fitnessstudio gehe und mich im Kingdom of Sports angemeldet habe. Wenn man da so jeden 2. oder 3. Tag mindestens 40 Minuten auf dem Crosstrainer steht, dann hat man jede Menge Zeit um über Gott und die Welt nachzudenken.^^ Noch besser ist es natürlich, wenn man sich dabei Gedanken über den Muskelaufbau und alles drum herum macht, denn ich trainiere natürlich nicht nur auf dem Crosstrainer, sondern auch an den Geräten.

Erst einmal muss ich noch kurz erwähnen, dass ich das Programm schon seit 1,5 Monaten durchziehe und dass man schon wirklich großartige Ergebnisse sieht. Ich habe meine Oberarme vorher leider nicht vermessen aber man sieht im Spiegel auf jeden Fall sehr deutliche Unterschiede zu vorher. In Minden bin ich bis Ende September im Fitnessstudio angemeldet und danach wollte ich mich im „She&He in Kassel“ anmelden. Wenn ich ca. 3 Monate Fitnessstudio hinter mir habe, dann poste ich hier im Blog auf jeden Fall auch noch ein Bild 😉

Testosteron: Der Schlüssel zum Erfolg?

Jedem ist sicherlich bekannt, dass Testosteron im Körper dafür verantwortlich ist, dass Muskeln wachsen. Dabei produziert nicht jeder Mann gleichviel Testosteron, was man meiner Meinung nach auch oft schon rein äußerlich sehen kann.

Laut Wikipedia wirkt sich das Testosteron im Blut zum Beispiel auf die Körperbehaarung aus. Je mehr Testosteron, desto mehr Körper- und Barthaare. Von denen habe ich leider viel zu viele 😀 – davon bekommt ihr sicherlich auch noch ein Bild 😀 nein Scherz

Auf jeden Fall ist mir klar, dass Testosteron nur ein Faktor von vielen ist, der das Muskelwachstum beeinflusst. Die richtige Ernährung und die Ruhepausen sind natürlich auch extrem wichtig. Was ich euch eigentlich in diesem Artikel mitteilen wollte ist, dass ich vor kurzem auf einen Zeitungsartikel über Testosteron gestoßen bin, laut dem man seine Testosteron-Produktion auch etwas beeinflussen bzw. steigern kann. Der Schlüssel zum Erfolg heißt nämlich „Schlaf“. Der Körper produziert am meisten Testosteron, wenn man zwischen 6 – und 8 Stunden lang schläft.

Also dass zu wenig Schlaf nicht so gut ist war mir bisher auch klar aber dass man auch nicht länger als 8 Stunden schlafen sollte ist mir neu. Ich versuche in der nächsten Zeit zumindest bei 8 Stunden Schlaf zu bleiben. Da wird eine Menge Kaffee drauf gehen sag ich euch!

Und hier ist nochmal das Bild von Costa zur Aufheiterung 😀

Costa im Fitnessstudio

 

Der Autor dieses Blogs ist: Anatoli Bauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.